Die Nettopolice im Test 2022


Anbieter und Testsieger unseres Nettopolicen-Tests
 
 

 
 

Du hast dich dazu entschlossen, einen Teil deiner Altersvorsorge über eine Nettopolice aufzubauen? Jetzt fragst du dich, welcher unter den ganzen Anbietern der beste ist und zu dir und deinen Wünschen passt?

Dann bist du hier genau richtig. In unserem ausführlichen Test haben wir 12 Anbieter für dich auf Herz und Nieren geprüft. Mit diesen Informationen solltest du eine solide Entscheidungsgrundlage haben, um dich für den richtigen Anbieter zu entscheiden.

Benjamin de Groot

Finanzexperte


Aktualisiert am: 22.08.2022

 




Was erwatet dich in diesem Test:

Eine Nettopolice für die Altersvorsorge zu nutzen, um sich die Abschluss- und Vertriebskosten zu sparen, kann ein sinnvoller Ansatz sein. Doch wenn man sich für diesen Weg entschieden hat, stellt sich natürlich die Frage, wie finde ich den besten Tarif und welcher Tarif passt vor allem zu mir und meiner Zielsetzung?

  • Test von 12 Anbietern im Bereich der Nettopolice auf die 5 wichtigen Kriterien: Effektivkosten, Rentenfaktor, Geldanlage, allgemeiner Aufbau der Unterlagen und Bilanzkennzahlen
  • Ausführliche Test sowohl in Schrift als auch in Videoform
  • Abschließende detaillierte und umfassende Zusammenfassung aller Einzelergebnisse
Disclaimer: Es handelt sich hier um eine Kurzanalyse, die lediglich eine ersten Eindruck und Tendenz der geprüften Produkte geben soll. Der Check ersetz keine ausführlichen und auf die individuelle Situation zugeschnittene Analyse und Beratung.

 

 

So haben wir die Nettopolicen getestet?


In unserem Nettopolicen-Test haben wir Honorartarife von 12 verschiedenen Anbietern miteinander verglichen und getestet. Bei der getesteten Variante handelt es sich bei allen Anbietern um eine private Rentenversicherung aus der 3. Schicht. Auf die Vor- und Nachteile einer privaten Rentenversicherung sind wir in diesem Test nicht eingegangen. Wir haben lediglich die Tarife selbst betrachtet.

Die Tarife der einzelnen Anbieter haben wir im jeweiligen Onlinerechner der Versicherung berechnet und dabei folgende Berechnungsgrößen zugrunde gelegt:

  • Laufzeit des Vertrags: 37 Jahre
  • Monatlicher Sparbeitrag: 100€
  • Fondsgebundener Tarif ohne Garantie
  • Investition in den iSahres Core MSCI World (sollte dieser ETF beim jeweiligen Anbieter nicht verfügbar sein, haben wir eine vergleichbare Alternative gewählt)


Folgende Kriterien haben wir getestet:

 

 
 
Effektivkosten
Gerade bei einer Versicherungslösung für die Altersvorsorge sind die Kosten immer einer der größten und wichtigsten Bestandteile.

Bei einer Versicherung gibt es viele unterschiedliche Kostenarten. Das sind beispielsweise die Abschluss- und Vertriebskosten (diese gibt es in einer Nettopolice logischerweise nicht), die Verwaltungskosten oder auch die Kosten für die gewählte Geldanlage.

Die Effektivkosten fassen alle Kostenarten zusammen und verteilen diese gleichmäßig auf die gesamte Laufzeit. Dargestellt werden die Effektivkosten in Form eines Prozentwertes.

Die Effektivkosten geben an, um wie viel % die erzielte Rendite durch die Kosten des Vertrags reduziert wird.

Hat man beispielsweise Effektivkosten von 1% und die gewählte Geldanlage würde 6% erzielen, würden einem 5% gutgeschrieben werden.

Der Ausweis der Kosten in Form von Effektivkosten hat den Vorteil, dass die Kosten einfacher mit anderen Anlagen verglichen werden können. So kann man beispielsweise auf einen Blick die Kosten einer Versicherungslösung mit den Kosten eines Fonds vergleichen.

Wichtig ist, dass die Effektivkosten nur dann aussagekräftig sind, wenn der Vertrag auch die gesamte Laufzeit über durchgehalten wird. Hier gilt, je niedriger die Kosten, desto besser.

An dieser Stelle noch eine wichtige Präzisierung. Es gibt Vorlagen und Regeln, wie Effektivkosten zu berechnen sind. Diese werden herausgegeben von der Produktinformationsstelle Altersvorsorge (PIA).

Beim Ergebnis ist vor allem die Hochrechnung der Rendite entscheidend. Wenn hier höhere Werte angesetzt werden, kann es sein, dass auch die Effektivkosten höher ausfallen. Das liegt daran, dass die Kosten in Altersvorsorgeverträgen für gewöhnlich nicht absolut sind, sondern prozentuale Anteile des Vertragsguthabens.

Je höher jetzt die Rendite ist, desto höher ist das Vertragsguthaben und desto höher sind dann auch die absoluten Kosten.

Somit sind leider auch die Effektivkosten nicht ein 100% einheitlich vergleichbarer Wert. Jedoch ist es nach unserer Einschätzung nach von allen Kennzahlen die, die die Realität am besten abbildet und somit auch eine bestmögliche Vergleichbarkeit bietet.

Rentenfaktor
Den Rentenfaktor benötigt man, um das angesparte Kapital mit dem Renteneintritt in eine lebenslange Rente umzuwandeln. Die Berechnung funktioniert dabei wie folgt:

Angespartes Kapital / 10.000 * Rentenfaktor.

Hier das ganze auch einmal an einem Beispiel.

Angenommen, man hat über die Vertragslaufzeit 100.000€ angesammelt und der Rentenfaktor beträgt 25€, dann sieht die Berechnung wie folgt aus:

100.000€ : 10.000 *25€ = 250€

D.h. bei den angenommenen Zahlen würde die lebenslange Rente 250€ betragen. Zusätzlich kommen noch Überschüsse dazu die, die Versicherung erwirtschaftet, diese sind aber nicht garantiert und auch erst einmal unabhängig vom Rentenfaktor.

Beim Rentenfaktor unterscheidet man zwischen dem prognostizierten Rentenfaktor und dem garantierten Rentenfaktor.

Der prognostizierte Rentenfaktor gibt an, wie hoch der Rentenfaktor mit Erreichen des Rentenalters sein wird, bei heutiger Rechnungsgrundlegung. D.h. wenn die grundsätzlichen Rahmenbedingungen so bleiben, wie sie jetzt sind, dann wird das der Rentenfaktor sein, den man im Alter hat.

Hier kann man relativ pauschal sagen, je höher der prognostizierte Rentenfaktor ist, umso besser, da mit einem höheren Rentenfaktor eine höhere Rente einhergeht. Dieser Wert ist jedoch nicht garantiert, sondern lediglich eine Hochrechnung.

Der garantierte Rentenfaktor gibt an welchen Rentenfaktor man in jedem Fall erhält, egal wie die Entwicklung der Rahmenbedingungen im Laufe der Zeit ist. Der garantierte Rentenfaktor gibt die garantierte Untergrenze an.

Jetzt könnte man ja meinen, dass genau wie bei dem prognostizierten Rentenfaktor auch hier ein möglichst hoher garantierter Rentenfaktor optimal ist. Doch das lässt sich so pauschal nicht sagen. Garantien haben immer den Nachteil, dass sie unflexibel machen und meistens auch teuer sind.

Ein hoher garantierter Rentenfaktor kann dazu führen, dass die Versicherung eingeschränkter in Ihren Handlungsmöglichkeiten ist, da Sie zunächst die Garantie bedienen muss. Das kann dazu führen, dass Überschüsse geringer ausfallen und somit letztendlich die tatsächliche Auszahlung niedriger ausfällt trotz eines höheren garantierten Rentenfaktors.
Geldanlage
Bei einer Versicherungslösung gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten das Geld, was monatlich gespart wird, zu investieren. Die eine Möglichkeit ist über einen sogenannten klassischen Tarif. Das bedeutet, dass man einen Garantiezins hat, der aktuell im Jahre 2022 bei 0,25%. Neben dem Garantiezins kommen noch Überschüsse dazu, die die Versicherung erwirtschaftet.

Diese Art der Geldanlage ist nicht wirklich sinnvoll. Die Garantie ist sehr gering, sogar deutlich unterhalb der Inflation und auch die Überschüsse, die die Versicherungen erwirtschaften, sind aufgrund des Niedrigzinsumfeldes auch eher gering. Aus diesem Grund sollte man eher zur so genannten fondsbasierten Variante greifen.

Hier wird das gesparte Kapital in einen oder mehrere Fonds investiert, aus denen man frei wählen kann und deren Zusammenstellung man über die Vertragslaufzeit auch regelmäßig verändern kann.

Hier sind die Renditeerwartungen natürlich deutlich höher als über die klassische Variante und daher schauen wir uns auch nur diese Variante genauer an. Konkret sollte man sich drei Dinge anschauen.

Aus wie vielen verschiedenen Geldanlagen kann man wählen. Je mehr Auswahlmöglichkeiten, desto besser. Somit bleibt man in der Geldanlage sehr flexibel und kann die Anlage nach seinen Wünschen zusammenstellen.

Als Nächstes sollte man sich anschauen, ob es die Möglichkeit gibt, in ETFs zu investieren und wenn ja aus wie vielen ETFs man auswählen kann.

Als Drittes sollte man schauen, ob es auch die Möglichkeit gibt, in nachhaltige Geldanlagen zu investieren.
Aufbau und Übersichtlichkeit Unterlagen
Wir haben uns den allgemeinen Aufbau und die Übersichtlichkeit der Angebots- und Antragsunterlagen angeschaut.

Insbesondere ob das Ganze verständlich und gut lesbar aufgebaut ist und wie viele Seiten der Antrag und die weiteren Unterlagen haben.
Bilanzkennzahlen
Bei einer Altersvorsorge handelt es sich um sehr lang laufende Verträge, die einen bis zu seinem Ableben begleiten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der gewählte Vertragspartner auch langfristig das leisten kann, was er heute in seinem Vertrag verspricht.

Die sinnvollste Möglichkeit, sich heute ein Bild über die Mögliche zukünftige Entwicklung zu machen, ist über die Bilanzkennzahlen, die von den Versicherungen Jahr für Jahr im Rahmen Ihres Geschäftsberichts veröffentlicht werden.

Den je besser die Zahlen und Finanzstärke heute ist, desto wahrscheinlicher ist es auch das Versicherung zukünftig erfolgreich weiter arbeiten wird.

Da so ein Geschäftsbericht relativ umfangreich ist, empfehlen wir sich nur auf ein paar wenige wichtige Kennzahlen zu Fokussieren. Das können beispielsweise folgende Dinge sein:

  • Höhe des Eigenkapitals
  • Das Eigenkapital gibt an, was übrig bleibt, wenn man die Schulden von den vorhandenen Vermögenswerten abzieht. Daher ist ein hohes Eigenkapital erst einmal ein gutes Zeichen.

  • Verwaltungskostenqoute
  • Diese sagt aus, wie effizient insgesamt im Unternehmen gearbeitet wird. Je geringer der Wert ist, umso besser.

  • Nettoverzinsung (der letzten 3 Jahre)
  • Diese sagt aus, was über alle Geldanlagen und Verträge hinweg nach Abzug der Kosten in den letzten 5 Jahren als Rendite erwirtschaftet wurde. Auch hier gilt logischerweise, je höher der Wert, desto besser.

  • Höhe der investierten Gelder
  • Diese Kennzahl sagt aus, wie viel Geld vom jeweiligen Anbieter im Rahmen des Versicherungsmantels investiert wird. Auch hier ist ein hoher Wert tendenziell gut.
 

Alle Analysegrundlagen haben wir im folgenden Video noch einmal zusammengefasst.

 
 
 
 

Wenn du noch einmal grundsätzliche Informationen rund um das Thema Nettopolice benötigst, haben wir die wichtigsten Dinge für dich in diesem 10 minütigen Video zusammengefasst Oder in Schriftform auf unserer Seite zur Nettopolice.

 
 
 

 

Welche Anbieter haben wir getestet?


Im Rahmen unseres Nettopolicechecks haben wir private Rentenversicherungen auf Honorarbasis von 12 verschiedenen Versicherungen getestet und geprüft. Damit haben wir einen Großteil des Marktes abgedeckt und die in unseren Augen relevantesten Player mit im Portfolio berücksichtigt. Konkret geht es um folgende Anbieter:

  • Alte Leipziger (ALfonds HFR 10)
  • Die Bayerische (Fondspolice Aktiv)
  • LV 1871 (Mein Plan)
  • Ergo (Rente Chance)
  • Continentale (Rente Invest)
  • Condor (Congenial Privat)
  • PrismaLife (Prisma Flexinvest)
  • Inter (Mein Leben)
  • Interrisk (IRIS Fondsrente)
  • Münchener Verein (Privatinvest)
  • Volkswohlbund (Fondsgebundene Rentenversicherung)
  • My Life (Mein Plan)
 

 

Die Nettopolice HFR 10 der Alten Leipziger im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice HFR 10 der Alten Leipziger. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 
Logo_Alte_Leipziger.svg

ALfonds HFR 10

  • Effektivkosten: 0,73%
  • Garantierter Rentenfaktor: 21,98€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 25,85€
  • Anzahl der Geldanlagen: 130
  • Anzahl der ETF: 49
  • Umfang Unterlagen: 112 Seiten
  • Umfang Antrag: 4 Seiten
  • Eigenkapital: 1,006 Mrd. €
  • Anlagen: 27,78 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 1,59%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 4,09%
 
 
 

 

Die Nettopolice Fondspolice Aktiv der Bayerischen im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Fondspolice Aktiv der Bayerischen. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 
800px-Die_Bayerische_logo.svg

Fondspolice Aktiv

  • Effektivkosten: 0,67%
  • Garantierter Rentenfaktor: 24,36€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 25,92€
  • Anzahl der Geldanlagen: 48
  • Anzahl der ETF: 21
  • Umfang Unterlagen: 75 Seiten
  • Umfang Antrag: 11 Seiten
  • Eigenkapital: 261 Mio. €
  • Anlagen: 4,94 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 1,81%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 4,81%
 
 
 

 

Die Nettopolice Mein Plan der LV 1871 im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Mein Plan der LV 1871. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Mein Plan

  • Effektivkosten: 0,54%
  • Garantierter Rentenfaktor: 21,50€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 25,60€
  • Anzahl der Geldanlagen: 142
  • Anzahl der ETF: 35
  • Umfang Unterlagen: 39 Seiten
  • Umfang Antrag: 15 Seiten
  • Eigenkapital: 133 Mio. €
  • Anlagen: 6,67 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 2,36%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 4,58%
 
 
 

 

Die Nettopolice Rente Chance der Ergo im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Rente Chance der Ergo. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Rente Chance

  • Effektivkosten: 0,71%
  • Garantierter Rentenfaktor: 25,01€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 26,16€
  • Anzahl der Geldanlagen: 70
  • Anzahl der ETF: 12
  • Umfang Unterlagen: 55 Seiten
  • Umfang Antrag: 11 Seiten
  • Eigenkapital: 743 Mio. €
  • Anlagen: 41,047 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 4,56%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 4,29%
 
 
 

 

Die Nettopolice Rente Invest der Continentale im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Rente Invest der Continentale. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Rente Invest

  • Effektivkosten: 0,51%
  • Garantierter Rentenfaktor: 23,90€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 23,90€
  • Anzahl der Geldanlagen: 122
  • Anzahl der ETF: 21
  • Umfang Unterlagen: 132 Seiten
  • Umfang Antrag: 9 Seiten
  • Eigenkapital: 159 Mio. €
  • Anlagen: 8,542 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 2,14%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 3,61%
 
 
 

 

Die Nettopolice Congenial Privat der Condor im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Congenial Privat der Condor. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Congenial Privat

  • Effektivkosten: 0,64%
  • Garantierter Rentenfaktor: 25,67€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 26,36€
  • Anzahl der Geldanlagen: 111
  • Anzahl der ETF: 28
  • Umfang Unterlagen: 65 Seiten
  • Umfang Antrag: 8 Seiten
  • Eigenkapital: 52 Mio. €
  • Anlagen: 4,167 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 2,27%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 3,85%
 
 
 

 

Die Nettopolice Prisma Flexinvest der PrismaLife im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Prisma Flexinvest der PrismaLife. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Prisma Flexinvest

  • Effektivkosten: 1,16%
  • Garantierter Rentenfaktor: 25,49€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 25,49€
  • Anzahl der Geldanlagen: 150
  • Anzahl der ETF: 29
  • Umfang Unterlagen: 86 Seiten
  • Umfang Antrag: 21 Seiten
  • Eigenkapital: 38 Mio. €
  • Anlagen: 1,278 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 3,24%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 3,95%
 
 
 

 

Die Nettopolice Mein Leben der Inter im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Mein Leben der Inter. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Mein Leben

  • Effektivkosten: 0,39%
  • Garantierter Rentenfaktor: 25,01€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 25,01€
  • Anzahl der Geldanlagen: 40
  • Anzahl der ETF: 26
  • Umfang Unterlagen: 104 Seiten
  • Umfang Antrag: 8 Seiten
  • Eigenkapital: 35 Mio. €
  • Anlagen: 1,554 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 3,46%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 3,02%
 
 
 

 

Die Nettopolice IRis der Interrisk im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice IRis der Interrisk. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2021.
 
 

IRis

  • Effektivkosten: 1,09%
  • Garantierter Rentenfaktor: 21,69€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 25,60€
  • Anzahl der Geldanlagen: 107
  • Anzahl der ETF: 50
  • Umfang Unterlagen: 74 Seiten
  • Umfang Antrag: 7 Seiten
  • Eigenkapital: 24 Mio. €
  • Anlagen: 418 Mio. €
  • Verwaltungskostenquote: 4,30%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 3,22%
 
 
 

 

Die Nettopolice Privatinvest des Münchener Verein im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Privatinvest des Münchener Verein. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Privatinvest

  • Effektivkosten: 0,62%
  • Garantierter Rentenfaktor: 22,01€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 26,20€
  • Anzahl der Geldanlagen: 87
  • Anzahl der ETF: 12
  • Umfang Unterlagen: 54 Seiten
  • Umfang Antrag: 12 Seiten
  • Eigenkapital: 122 Mio. €
  • Anlagen: 2,325 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 3,60%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 3,72%
 
 
 

 

Die Nettopolice Fondsgebundene Rentenversicherung des Volkswohlbundes im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice fondsgebundenen Rentenversicherung des Volkswohlbundes. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Fondsgebundene Rentenversicherung

  • Effektivkosten: 0,70%
  • Garantierter Rentenfaktor: 18,74€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 20,26€
  • Anzahl der Geldanlagen: 137
  • Anzahl der ETF: 32
  • Umfang Unterlagen: 70 Seiten
  • Umfang Antrag: 13 Seiten
  • Eigenkapital: 197 Mio. €
  • Anlagen: 18,364 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 1,68%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 5 Jahre: 4,21%
 
 
 

 

Die Nettopolice Fonds-Rente der MyLife im Test


Im Folgenden findest du das Ergebnis zum Test der Nettopolice Fonds-Rente der MyLife. Du findest alle wichtigen Kennzahlen aufgelistet und zusätzlich das Review in Videoform. Die Bilanzkennzahlen basieren auf dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2020.
 
 

Fonds-Rente

  • Effektivkosten: 0,90%
  • Garantierter Rentenfaktor: 24,28€
  • Prognostizierter Rentenfaktor: 25,42€
  • Anzahl der Geldanlagen: 206
  • Anzahl der ETF: 141
  • Umfang Unterlagen: 55 Seiten
  • Umfang Antrag: 5 Seiten
  • Eigenkapital: 23 Mio. €
  • Anlagen: 1,303 Mrd. €
  • Verwaltungskostenquote: 2,50%
  • Durchschnittsverzinsung der letzten 3 Jahre: 3,4%
 
 
 

 

Die Endergebnisse


Im Folgenden findest du alle unsere Testergebnisse zusammengefasst. Zum einen in Detailform der einzelnen Unterkategorien (Effektivkosten, Rentenfaktor, Geldanlage und Bilanzkennzahlen). Hier haben wir immer die drei bestplatzierten aufgelistet und die Spanne, in der sich die Ergebnisse bewegt haben.

Des Weiteren findest du hier das Gesamtranking der einzelnen Anbieter. Beim Gesamtranking sind wir in der Platzierung ähnlich wie in einem Medaillenspiegel vorgegangen. Entscheidend waren hier die Platzierungen in den jeweiligen Einzelkategorien.

 
 
 

 
Platzierung Versicherung 1. Plätze 2. Plätze 3. Plätze
1. Alte Leipziger 2 1 0
2. Condor 2 0 0
3. MyLife 2 0 0
4. Ergo 1 1 3
5. Die Bayerische 1 0 2
6. Inter 1 0 1
7. PrismaLife 0 2 0
8. LV 1871 0 1 2
9. Volkswohlbund 0 1 1
10. Continentale 0 1 0
10. Interrisk 0 1 0
10. Münchener Verein 0 1 0
 

 

Detailergebnisse des Nettopolicen Tests


Hier haben wir für dich die Detailergebnisse des Tests aufgelistet. Im Einzelnen haben wir uns die Kategorien Effektivkosten, Rentenfaktor, Geldanlage und einige wichtige Bilanzkennzahlen angeschaut.

Du findest hier immer die drei Topwerte in der jeweiligen Kategorie und die Spanne, in der sich die Ergebnisse aller Anbieter wiederfinden.

 

Effektivkosten



1. Platz: Inter mit 0,39%


2. Platz: Continentale mit 0,51%


3. Platz: LV 1871 mit 0,54%

Die Effektivkosten bei unseren getesteten Anbieter war zwischen 0,39% und 1,16%
 

 

Prognostizierter Rentenfaktor



1. Platz: Condor mit 26,36€


2. Platz: Münchener Verein mit 26,20€


3. Platz: Ergo mit 26,16€

Der aktuelle Rentenfaktor lag zwischen 26,36€ und 20,26€
 

 

Garantierter Rentenfaktor



1. Platz: Condor mit 25,67€


2. Platz: Prisma Life mit 25,49€


3. Platz: Ergo & Inter mit 25,01€

Der garantierte Rentenfaktor lag zwischen 25,67€ und 18,74€
 

 

Anlagemöglichkeiten



1. Platz: MyLife mit 206


2. Platz: PrismaLife mit 150


3. Platz: LV 1871 mit 142

Die Anzahl der Anlagen lagen zwischen 206 und 40
 

 

ETF



1. Platz: MyLife mit 141


2. Platz: Interrisk mit 50


3. Platz: Alte Leipziger mit 49

Die Anzahl der ETFs lag zwischen 141 und 12
 

 

Eigenkapital



1. Platz: Alte Leipziger mit 1,006 Mrd. €


2. Platz: Ergo mit 743 Mio. €


3. Platz: Die Bayerische mit 261 Mio. €

Das Eigenkapital bei unseren getesteten Anbietern lag zwischen 1,006 Mrd. € und 23 Mio. €
 

 

Kapitalanlagen



1. Platz: Ergo mit 41,047 Mrd. €


2. Platz: Alte Leipziger mit 27,78 Mrd. €


3. Platz: Volkswohlbund mit 18,364 Mrd. €

Die Kapitalanlagen bei unseren getesteten Anbietern lag zwischen 41,047 Mrd. € und 418 Mio. €
 

 

Nettoverzinsung



1. Platz: Die Bayerische 4,81%


2. Platz: LV 1871 4,58%


3. Platz: Ergo mit 4,29%

Die Nettoverzinsung bei unseren getesteten Anbietern lag zwischen 4,81% und 3,02%
 

 

Verwaltungskostenquote



1. Platz: Alte Leipziger mit 1,59%


2. Platz: Vokswohlbund mit 1,68%


3. Platz: Die Bayerische mit 1,81%

Die Verwaltungskosten bei unseren getesteten Anbietern war zwischen 1,59% und 4,56%
 

Quellenangabe


Autor: Benjamin de Groot

Gesetze im Internet: Handelsgesetzbuch § 266 Gliederung der Bilanz; https://www.gesetze-im-internet.de/hgb/__266.html Abruf (07.2022)

Hans - Böckler - Stiftung: Versicherungsbilanzen nach HGB und IFRS; https://www.boeckler.de/fpdf/HBS-006909/p_mbf_praxis_2018_15.pdf Abruf (07.2022)

Alte Leipziger: Geschäftsbericht Alte Leipziger; https://www.alte-leipziger.de/alh-gruppe/berichte (Abruf 07.2022)

MyLife: Geschäftsbericht MyLife; https://www.mylife-leben.de/aktuelle-reports/ (Abruf 07.2022)

Ergo: Geschäftsbericht Ergo; https://www.ergo.com/de/Unternehmen/Zahlen_Daten_Fakten/Berichte (Abruf 07.2022)

Inter: Geschäftsbericht Inter; https://www.inter.de/ueber-uns/berichte (Abruf 07.2022)

Münchener Verein: Geschäftsbericht Münchener Verein; https://www.muenchener-verein.de/unternehmen/der-muenchener-verein/geschaeftsberichte/ (Abruf 07.2022)

Interrisk: Geschäftsbericht Interrisk; https://www.interrisk.de/de/unternehmen/geschaeftsberichte.php (Abruf 07.2022)

LV 1871: Geschäftsbericht LV 1871; https://www.lv1871.de/lv/finanzstaerke/ (Abruf 07.2022)

PrismaLife: Geschäftsbericht PrismaLife; https://www.prismalife.com/wp-content/uploads/2021/04/PrismaLife_Geschaftsbericht-2020_de.pdf (Abruf 07.2022)

Volkswohlbund: Geschäftsbericht Volkswohlbund; https://www.volkswohl-bund.de/eshop/store/dynamicIndex.asp?idCat=67;&idCategory=67 (Abruf 07.2022)

Die Bayerische: Geschäftsbericht die Bayerische; https://www.diebayerische.de/unternehmen/zahlen-und-fakten/ (Abruf 07.2022)

Continentale: Geschäftsbericht Continentale; https://www.continentale.de/geschaeftsberichte (Abruf 07.2022)

Condor: Geschäftsbericht Condor; https://www.ruv.de/dam/jcr:fb411f55-7162-4be6-b1f2-0b49eb7bb9ea/2019-condor-allgemeine-geschaeftsbericht.pdf (Abruf 07.2022)